Über mich

Einige wichtige Kontakte und Begebenheiten meines Lebensflusses

 

Bin zu allem bereit
Was die Seele befreit
Trage Freud und Leid
Durch die Zeit
Atme tief
Und mein Herz wird weit
(K. Adamek)

 

 

Geburtsjahr 1964

Grosswerden, Schule, Pferde, Tiere, frühe Psychologie

1983-1992   Studium der Humanmedizin, 3 Jahre in Italien, dann in Berlin
„Der Mensch ist die Medizin des Menschen.“ (Sprichwort aus Nigeria)

1991-1992   Geburt unserer zwei Jungs und Heirat mit Uwe Binz
”Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.”
Aristoteles

1993-1995   Ausbildung in Naturheilverfahren
“Alles was wir brauchen, um gesund zu bleiben, hat uns die Natur reichlich geschenkt.”
Sebastian Kneipp

1995-1996   Psychosomatische Grundversorgung/ Balintgruppen
Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, werden das Angesicht der Erde verändern. (aus Afrika)

1995-1997   Ausbildung in Traditionell chinesischer Medizin/ Akupunkturschwerpunkt. Zentrum Tianxi

1998   Körper – und Ohrakupunkturausbildung bei der Deutschen Akademie Dr. Bahr

1998   Kinesiologie/ Neurokinesiologie bei Bernd Isert
“Der Körper weiss die Antwort.”

1995-1998   Selbsterfahrung mit Lauschendem Singen
Carina Eckes und Dr. Karl Adamek
“Ein Freund ist ein Mensch, der die Melodie deines Herzens kennt und sie
dir vorsingt, wenn du sie vergessen hast.”

1998-1999   NLP Praktitioner Ausbildung bei der Berliner Ärtzekammer
„Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen.“
Aristoteles

1999   NPL Master Ausbildung bei Chris Mulzer
Design Human Engeneering bei Chris Mulzer
Hypnoseausbildung bei Chris Mulzer
„Und wenn das, was du tust, dich nicht weiterbringt,
dann tu etwas völlig Anderes – statt mehr vom gleichen Falschen!“
Paul Watzlawick

1999-2001   Gesundheitscoaching bei Robert Dilts, Wolfgang Lenk u.a.
„In Dir muss brennen, was Du in anderen entzünden willst.“ (Augustinus)

2001   Self organizing Systems bei Robert Dilts
„Es handelt sich darum, alles zu leben.
Wenn man die Fragen lebt,
lebt man vielleicht allmählich,
ohne es zu merken,
eines fremden Tages
in die Antwort hinein.“ Rainer Maria Rilke

2002   Tanz bei Otto Richter – der holographische Tanz
„ Mensch lerne tanzen und singen, sonst wissen die Engel im Himmel und auf Erden mit dir nichts anzufangen“
Augustinus

2005   Generative Strategien bei Chris Mulzer
“Was ich heute bin, ist ein Hinweis darauf, was ich gelernt
habe – aber nicht auf das, was mein Potenzial ist.”
Virginia Satir

2005 The Hero s journey bei Steven Gilligan und Robert Dilts
“Man entdeckt keine neuen Erdteile, ohne den Mut zu haben,
alte Küsten aus den Augen zu verlieren.”
André Gide

1996-2014 Jährliche Fastenwoche und Lauschendem Singen mit Carina Eckes
„Die Fastenzeiten sind Teil meines Wesens. Ich kann auf sie ebenso wenig verzichten wie auf meine Augen. Was die Augen für die äußere Welt sind, das ist das Fasten für die Innere.“
Mahatma Gandhi

Seit 1998 Eigene Seminararbeit mit Carina Eckes
Wege der Verbindung des Lauschenden Singens, der langsamen gefühlten Bewegungen und der Ernährung.
2006/2007 Wai Tan Kung Qigong bei Großmeister Hong Thay Lee
“Geh aufrecht wie die Bäume.
Lebe dein Leben so stark wie die Berge.
Sei sanft wie der Frühlingswind.
Bewahre die Wärme der Sonne im Herzen
und der große Geist wird immer mit dir sein.”
(Weisheit der Navajo)
Das Qigong hat mich seit dieser Zeit erfasst, beglückt, befriedet und mehr

2007 – 2009   Begleitung von Practitioner- und Masterausbildungen bei Chris Mulzer.  NLP Trainer.

2006 – 2007   Beginn meiner Qigongerfahrungen bei Hong Thay Lee. Abschluß in Wai Tan Kung.

2007-2014  Erlernen verschiedener Qigongstile bei Qigongmeister Emil Sandkuhl
Mit vielen Erfahrungen für Körper Geist und Humor
“Solange der Geist sich nicht wandelt,
ist jede äußere Wandlung nichtig.”
(Walt Whitman)

Seit 2010   Methode Danis Bois – Perzeptive Pädagogik bei Sylvie Rosenberg, Karin
Klepsch und Danis Bois
Meine Begegnung mit dieser Methode ist wunderbar. Sie integriert,
incarniert, erneuert und stillt einfach und tief. Ein vertieftes Verständnis
der eigentlichen Zusammenhänge zwischen dem menschlichen Körper
und der menschlichen Psyche und einer organismischen Regulationskraft.
„Wir üben uns in der Kunst des Menschseins“

Seit X bis X   Meditation
Die meditative „ Arbeit“ und die Wirkung beschäftigen mich zutiefst und ein Hauptfocus meines Tun liegt in der Weitergabe dieser Mittel.
Ob ein Mensch von Krankheit, Stress, Kommunikationsschwierigkeiten, Trauma, Sucht etc. betroffen ist, das Meditieren (als die Fähigkeit des offenen wachen klaren stillen Seins) lässt die zugrundeliegende Energie und Liebe wieder erfahren und nutzen.

“Die höchste Form menschlicher Intelligenz ist es,
zu beobachten ohne zu bewerten.”
(J. Krishnamurti)

“Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.
Dort treffen wir uns.”
(Rumi)

Juli 2014   Berlin Brandenburgische Landesmeisterin im Triathlon, Olympische Distanz

2014   Autogenes Training und Jacobsen Ausbildung abgeschlossen

Oktober 2014   Qigonglehrer

Und so geht es denn heiter weiter